Navigation

Brexit: Informationen zu den Familienleistungen

Wenn Sie Britin oder Brite sind, benötigen Sie im Fall eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen grundsätzlich einen Aufenthaltstitel, um Elterngeld bekommen zu können.

Die Bundesregierung plant jedoch eine Übergangszeit zumindest für drei Monate, möglicherweise sogar für einen längeren Zeitraum, in der Sie noch keinen Aufenthaltstitel benötigen. Tritt die geplante Übergangsregelung in Kraft, können Sie daher während der Übergangszeit weiter Elterngeld beziehen.

Um auch nach der Übergangszeit weiter Elterngeld beziehen zu können, müssen Sie einen Antrag auf einen Aufenthaltstitel bei der zuständigen Ausländerbehörde stellen und Ihren Aufenthaltstitel dann Ihrer Elterngeldstelle vorlegen. Ihr bereits bewilligter Bescheid über Elterngeld bleibt nicht gültig. Die Elterngeldstelle muss die Voraussetzungen für den Elterngeldbezug erneut prüfen.

Wenn Sie in Großbritannien Elterngeld beziehen, erhalten Sie ab dem wirksamen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen kein Elterngeld mehr, da dieses nicht in Drittstaaten exportiert wird.

Wenn Sie und Ihr Kind Britin oder Brite sind, benötigen Sie im Fall eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen grundsätzlich einen Aufenthaltstitel, um Unterhaltsvorschuss bekommen zu können. Die Bundesregierung plant jedoch eine Übergangszeit zumindest für drei Monate, möglicherweise sogar bis Ende des Jahres 2019, in der Sie noch keinen Aufenthaltstitel benötigen. Tritt die geplante Übergangsregelung in Kraft, können Sie daher während der Übergangszeit weiter Unterhaltsvorschuss für Ihre Kinder beziehen.

Um auch nach der Übergangszeit weiter Unterhaltsvorschuss beziehen zu können, müssen Sie einen Antrag auf Aufenthaltstitel bei der zuständigen Ausländerbehörde stellen und ihn dann Ihrer Unterhaltsvorschuss-Stelle vorlegen. Ihr bereits bewilligter Bescheid über Unterhaltsvorschuss bleibt nicht gültig. Die Unterhaltsvorschuss-Stelle muss die Voraussetzungen für den Unterhaltsvorschuss erneut prüfen.

Wenn Sie Britin oder Brite sind, benötigen Sie im Fall eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen grundsätzlich einen Aufenthaltstitel, um Kindergeld bekommen zu können. Die Bundesregierung plant jedoch eine Übergangszeit zumindest für drei Monate, möglicherweise sogar bis Ende des Jahres 2019, in der Sie noch keinen Aufenthaltstitel benötigen. Tritt die geplante Übergangsregelung in Kraft, können Sie daher während der Übergangszeit weiter Kindergeld beziehen.

Um auch nach der Übergangszeit weiter Kindergeld beziehen zu können, müssen Sie einen Antrag auf einen Aufenthaltstitel bei der zuständigen Ausländerbehörde stellen und Ihren Aufenthaltstitel dann Ihrer Familienkasse vorlegen. Ihr bisheriger Bescheid über Kindergeld bleibt nicht gültig. Die Familienkasse muss die Voraussetzungen für das Kindergeld erneut prüfen.

Wenn Sie mit Ihrer Familie oder Ihrem Kind

  • in Deutschland leben und in Großbritannien arbeiten oder
  • in Deutschland arbeiten und in Großbritannien leben,

dann finden Sie Informationen zum Kindergeldbezug auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Wenn Sie Britin sind, gilt für Sie im Falle eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen der Mutterschutz unverändert weiter. Zu möglichen Besonderheiten in Bezug auf Mutterschaftsleistungen informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Wenn Sie Britin oder Brite sind, gilt für Sie im Falle eines Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen die Elternzeit unverändert weiter.