Navigation

Wir planen das zweite Kind. Wenn ich meinen aktuellen Elterngeldbezug auf später verschiebe, könnte das in die zwölf Monate vor der Geburt des nächsten Kindes fallen. In dieser Zeit hätte ich kein Einkommen, sondern nur das Elterngeld. Wirkt sich das negativ auf mein Elterngeld für das nächste Kind aus?

Für die Berechnung des Elterngeldes für ein weiteres Kind können Sie Zeiten des Elterngeldbezugs für ein älteres Kind ausklammern. Das bedeutet: Statt auf diese Monate, wird auf das Einkommen in weiter zurückliegenden Monaten zurückgegriffen. Normalerweise ist dies nur möglich für Monate, in denen das ältere Kind jünger als 14 Monate war. Haben Sie nun - bevor ihr älteres Kind 14 Monate alt war - Elterngeldmonate wegen Ihrer Tätigkeit in einem systemrelevanten Beruf nicht bezogen, sondern diese auf die Zeit nach Vollendung des 14. Lebensmonats des Kindes verschoben, können ausnahmsweise auch diese Monate noch ausgeklammert werden.