Navigation

Darf ich Teilzeit arbeiten, während ich Elterngeld beziehe?

Ja. Während Sie Elterngeld bekommen, dürfen Sie Teilzeit arbeiten. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten. Wenn Sie Teilzeit arbeiten, kann sich ElterngeldPlus besonders für Sie lohnen.

Wenn Sie während des Elterngeld-Bezugs arbeiten, wirkt sich das auf die Höhe Ihres Elterngelds aus. Denn das Elterngeld berechnet sich aus dem Unterschied zwischen Ihrem Einkommen vor der Geburt und Ihrem Einkommen danach. Unter Umständen kann es sich dann für Sie lohnen, sich für das ElterngeldPlus zu entscheiden.

Mehr zum ElterngeldPlus erfahren Sie unter Wie viel Elterngeld kann ich bekommen? und Ist das ElterngeldPlus immer halb so hoch wie das Basiselterngeld?

Einzelheiten zur Berechnung des Elterngelds finden Sie unter Beispiele für die Berechnung des Elterngelds.

Wie hoch das Elterngeld in Ihrem Fall ist, können Sie unverbindlich ausrechnen lassen von unserem Elterngeld-Rechner.

Wenn Sie Teilzeit arbeiten, kann ElterngeldPlus besonders interessant für Sie sein. Anstelle eines Lebensmonats mit Basiseltern¬geld können Sie sich auch für 2 Lebensmonate mit Elterngeld¬Plus entscheiden. Wenn Sie nach der Geburt nicht arbeiten, ist das ElterngeldPlus dafür nur halb so hoch wie das Basiselterngeld. Wenn Sie allerdings nach der Geburt in Teilzeit arbeiten, kann das monatliche ElterngeldPlus genauso hoch sein wie das mögliche Basiselterngeld mit Einkommen - trotzdem können Sie ElterngeldPlus doppelt so lange bekommen wie das Basiselterngeld. Mehr zu diesem Thema gibt es unter Wie viel Elterngeld kann ich bekommen?

Bitte informieren Sie Ihre Elterngeldstelle so schnell wie möglich, wenn Sie eine Teilzeitarbeit beginnen, während Sie Elterngeld bekommen. Dazu sind Sie verpflichtet. Die Elterngeldstelle kann dann Ihr Elterngeld neu berechnen, falls erforderlich. Das Elterngeld wird getrennt berechnet für die Monate ohne Teilzeitarbeit und für die Monate mit Teilzeitarbeit. Für die Monate ohne Teilzeitarbeit berechnet sich das Elterngeld ausschließlich auf Grundlage Ihres Einkommens vor der Geburt. Für die Monate mit Teilzeitarbeit nach der Geburt kommt es außerdem auf Ihr Einkommen aus der Teilzeitarbeit an. Einzelheiten zur Berechnung finden Sie unter Höhe des Elterngeldes.