Navigation

Können auch ausländische Eltern Kindergeld bekommen?


Ja, das ist möglich, wenn Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben die Staatsangehörigkeit eines Landes der Europäischen Union (EU), von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz und leben oder arbeiten in Deutschland.

Oder:

  • Sie haben die Staatsangehörigkeit eines der folgenden Staaten und sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder beziehen Arbeitslosen- beziehungsweise Krankengeld:
    • Algerien
    • Bosnien und Herzegowina
    • Kosovo
    • Marokko
    • Montenegro
    • Serbien
    • Tunesien
    • Türkei​

Oder:

  • Sie haben eine gültige Niederlassungserlaubnis oder eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU, eine Blaue Karte EU, eine ICT-Karte, eine Mobiler-ICT-Karte oder sie besitzen eine Aufenthaltserlaubnis, mit der Sie in Deutschland mindestens sechs Monate arbeiten dürfen.

Oder:

  • Sie gehören zu den unanfechtbar anerkannten Flüchtlingen und Asylberechtigten.

Sie erhalten kein Kindergeld:

  • Wenn Sie sich zum Zweck der Aus- oder Weiterbildung in Deutschland aufhalten.
  • Wenn Sie als Asylbewerber eine Aufenthaltsgestattung besitzen oder sich nur geduldet in Deutschland aufhalten. Es sei denn, es handelt sich um eine Beschäftigungsduldung.