Navigation

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, wenn ich ein Kind aus dem Ausland adoptieren möchte?

Wenn Sie ein Kind adoptieren möchten, dann müssen Sie nach deutschem Recht unbeschränkt geschäftsfähig und mindestens 25 Jahre alt sein. Ein jüngerer Ehepartner muss mindestens 21 Jahre alt sein. Ein Höchstalter für Adoptiveltern ist gesetzlich nicht festgelegt. Der Altersunterschied zwischen Adoptiveltern und Kindern sollte laut Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter einem natürlichen Abstand entsprechen.

Ein Ehepaar - ob gleichgeschlechtlich oder nicht - kann ein Kind normalerweise nur gemeinsam adoptieren. Ob eine Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare möglich ist, hängt wesentlich von der Rechtslage im Herkunftsland des Adoptivkindes ab. Aber auch Alleinstehende können ein Kind adoptieren.
Als Erstes überprüft die Adoptionsvermittlungsstelle Ihre allgemeine Eignung als Bewerberin oder Bewerber. Dabei sind unter anderem folgende Kriterien wesentlich:

  • Persönlichkeit - Dazu zählen etwa Ihre Motivation zur Adoption, die Fähigkeit, sich auf das Kind einzulassen, Toleranz, Bereitschaft zur Aufklärung des Kindes über seine Abstammung und zum kontinuierlich offenen Umgang mit der Vorgeschichte des Kindes.
  • Partnerschaftliche Stabilität - Für ein Kind ist es wichtig, in einer stabilen Partnerschaft aufzuwachsen. Das kann eine Ehe, eine eingetragene Lebenspartnerschaft oder eine nicht eheliche Lebensgemeinschaft sein. Wichtig ist, dass Sie eine gute gemeinsame Grundlage in Ihrer Partnerschaft haben und wissen, wie Sie konstruktiv mit Konflikten umgehen.
  • Gesundheit - Es soll sichergestellt sein, dass Sie zukünftig über einen langen Zeitraum für das Kind sorgen können. Deshalb sollten Sie gesund sein und keine psychischen oder psychosomatischen Einschränkungen oder andere Erkrankungen haben, die es erheblich erschweren, sich um das Kind zu kümmern.
  • Erziehungsvorstellungen - Sie sollten sich mit Ihren Vorstellungen von Erziehung auseinandersetzen. Es gilt, die selbst erlebte Erziehung nicht unreflektiert auf das Kind zu übertragen.
  • Wohnverhältnisse - Der Wohnraum sollte ausreichend groß sein, sodass das Kind Rückzugsmöglichkeiten hat. Im Wohnumfeld sollte der Kontakt zu anderen Kindern möglich sein.
  • Wirtschaftliche Verhältnisse - Sie müssen den Nachweis erbringen, dass das Kind in einer wirtschaftlich stabilen Situation aufwachsen kann.

Als Zweites überprüft die Adoptionsvermittlungsstelle im Speziellen Ihre Eignung für eine Auslandsadoption. Zur Beratung und Vorbereitung gehören dabei insbesondere:

  • Die Vorbereitung auf das Leben als Familie mit unterschiedlichen Kulturen,
  • Ihr Wissen und Ihre Auseinandersetzung mit der Kultur und der sozialen Situation im Herkunftsland des Kindes und die Empfehlung, sich damit zu befassen,
  • Ihr Umgang mit Diskriminierung und Rassismus,
  • Informationen über Risiken, die wegen fehlender oder mangelhafter Informationen über die Geschichte, Persönlichkeit und Gesundheit des Kindes auftreten können.